Inklusive Schule

Vorwort von Norbert Killewald
(Landesbehindertenbeauftragter)

Wenn wir über den Bereich inklusive Schule reden, dann reden wir auch über rund 120.000 Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Nordrhein-Westfalen. Davon besuchten im Schuljahr 2009/2010 nur 18.576 eine Regelschule. Alle anderen werden in den unterschiedlichen Förderschulen beschult.

Vor dem Hintergrund der UN-Behindertenrechtskonvention ist uns allen klar, dass dieses Bild in direktem Widerspruch zu der Forderung und dem Menschenrecht auf gleichberechtigte Teilhabe an Bildung steht. Dies ist eine  große Herausforderung, vor der unser Land steht und die aber auch von der  nordrhein-westfälischen Landesregierung angenommen wird.

Modul Moodle

 Aber wie immer, wenn es um Veränderungsprozesse geht, stellt sich auch die Frage, gibt es bereits Instrumente, die hier unterstützend wirken können und wo sind ihre Grenzen? Am Beispiel „E-Learning“ haben wir versucht, diese beiden Fragen zu beantworten und – basierend auf den Ergebnissen – auch Anforderungen an Landesregierung, Politik und Gesellschaft zu formulieren.