Ausgangssituation (Analyse)

Der Wandel von der analogen zur digitalen  Informationsgesellschaft vollzieht sich in rasanten Schritten.
Die Konvergenz der Medien ist nahezu abgeschlossen. 
Vom Wohnzimmer kann man via Fernsehgerät  und entsprechender Apps auf das Internet zugreifen. Klassische Fernsehsendungen lassen sich aber auch vom stationären PC im Arbeitszimmer, vom Net– oder Notebook und auch vom Smartphone aus verfolgen. Zum großen Leidwesen der etablierten Fernsehanstalten nutzen junge Menschen immer weniger die klassischen Medien.
Neue Geräte erobern die Märkte.  Aus den mobilen Telefonen sind multimediataugliche Smartphones geworden,  deren Displays immer größer werden.  Bei den Tablet`s ist das Gegenteil zu beobachten.  Neben den ursprünglich 10-Zoll großen Geräten gibt es mittlerweile auch kleinere Geräte, die in eine Jackentasche passen.

Mit all diesen Geräten, ob mit einem großen oder kleinen Display, ob mobil oder stationär kann man auf webbasierte pädagogische Lernressourcen in der Cloud zugreifen.  Stationär installierte Programme gehören bald der Vergangenheit an.